Herbstkur

tl_files/naturheilpraxis/images/Herbstkur klein.jpg
 
Ob es uns Menschen bewusst ist oder nicht: Wir sind Teil der Natur und vollziehen ihre Rhythmen in uns mit. Je nach Konstitution vertragen wir manche Jahreszeiten besser als andere. Die Einstimmung auf den Herbst fällt vielen schwer. Woran liegt das? Die Qualitäten des Herbstes sind Kalt und Trocken. Da viele Menschen ohnehin mit Trocknungs-erscheinungen zu kämpfen haben, werden diese verstärkt. Es fehlt die nötige Befeuchtung - nicht nur in Form von Wasser.
 
Die Herbstkur hilft, die Anpassungsleistungen des Organismus zu verbessern.
Sie dauert 4 bis 6 Wochen und besteht aus einer arzneilichen Unterstützung mit pflanzlichen Präparaten sowie befeuchtenden und erwärmenden Anwendungen.
 
 
 
Trocknungserscheinungen: chronische Krankheiten, Anfälligkeit, z.B. für Infekte, Verhärtungen, Steinleiden, Erschöpfung, Frieren, degenerative Gelenkleiden wie Arthrose, Gicht, Arthritis, Magenbeschwerden, Unverträglichkeiten, venöse Stauungen, Melancholie.
 

 

Angebot

- ca. 45minütiges Anamnesegespräch zur individuellen Betreuung, auf Wunsch auch über die Herbstkur hinaus

-Urinfunktionsdiagnostik zur Einschätzung der Funktion von Darm, Leber, Galle, Lymphsystem und Bauchspeicheldrüse

 
60,- zzgl. Arzneimittel (ca. 40 €)

 

 

 Zusätzlich auf Wunsch:   - 1 Massage (ca. 30 Minuten)
     [- Energetisches Ausbalancieren
 je 20,-    - Leber- oder Nierenwickel
Baunscheidtieren
     [ - Herstellung Ihrer Eigenblutnosode     

 
      Kostenfreie Begleitung der Herbstkur in der Gruppe
                                     In Kooperation mit der Naturheilpraxis Nordend in Frankfurt.
                       Voraussichtlich 4 Termine, zwei davon sind Ausflüge in Frankfurt und Bad Homburg.

                                                   1. Termin am 25.09.  Einführung in die Kur.
                                     Die weiteren Termine erfolgen nach Absprache in der Gruppe.